,

Chateau de la Rivière in Fronsac

Ein Nachmittag in Chateau de la Rivière in Fronsac

Diesen November haben wir Glück gehabt noch sehr schöne sonnige Tage zu haben. Ein ideelles Wetter um eine Weintour abseits getretener Pfade in dem Weinbaugebiet von Fronsac zu machen. Nach einer kleinen Stunde Fahrt von Bordeaux sind wir hier vor diesem Chateau hoch gelegen auf einem Hügel mit Weinreben und Wald.

Nachdem wir durch das schöne Schlossportal gekommen sind, fahren wir rauf durch einen herbstgefärbten Wald bis zum Chateau; welches leicht versteckt von Felsen und Vegetation liegt. Gleich bei der Ankunft bekommen wir ein idyllisches Panorama; eine sehr schöne Aussicht auf die Weinberge vom Chateau und auf den Dordogne Fluss.

Wir fangen den Besuch mit der Geschichte vom Chateau an, wo die ersten Elemente zurück zur Zeit von Karl dem Großen stammen. Chateau de la Rivière ist seit dem Mittelalter Besitz vieler Familien gewesen. Heute gehört dieser Ort Mme Lau aus Hong Kong. Sie ist außer diesem Chateau Eigentümerin einer chinesichen Firma Bolian, die feinen Pu’Er Tee verkauft und Luxus Hotels hat.

Das Gebäude hat sich mit der Zeit verändert; durch Türme, Anbauten und Renovationen findet man heute zum Beispiel den Stil von Viollet le Duc im inneren des Chateaus (so wie bei den Kaminen von den Salons) und auf der Fassade mit unterschiedlichen Elementen im Mittelalterstil.

Nachher entdecken wir mit großer Freude den wunderschönen, unterirdischen Keller vom Chateau. Außer seiner imponierenden Größe (8 ha, 25 km unterirdische Gänge) ist seine Ausstattung einfach fantastisch. Der Besuch dieses Kellers unterscheidet sich von Besuchen anderer Keller indem man wenig über die Herstellung des Weines und mehr über die Schönheit und von der Geschichte des Ortes erfährt.

Im Chateau de la Rivière können Sie den Wein vom Chateau kosten (rot, rosé und weiss), aber auch den Pu’Er Tee vom Eigentümer.

Und Dank dem spannenden Keller hat Chateau de la Rivière ein „Escape Game“ kreiert, ideal für einen lustigen Moment unter Freunden oder für ein Team Building.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.